GKV-Spitzenverband

GKV-Spitzenverband

Der GKV-Spitzenverband ist die zentrale Interessenvertretung der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen in Deutschland. Er ist maßgeblich an der Gestaltung der Rahmenbedingungen in der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung beteiligt und vertritt in dieser Funktion 72 Millionen gesetzlich Versicherte.

Berater der Parlamente

Die vom GKV-Spitzenverband abgeschlossenen Verträge und sonstigen Entscheidungen gelten für alle Krankenkassen, deren Landesverbände und damit für alle gesetzlich versicherten Bürgerinnen und Bürger. Bei Gesetzgebungsverfahren berät der GKV-Spitzenverband die Parlamente und Ministerien. Mit den Vertragspartnern auf Bundesebene schließt er Verträge sowie Vereinbarungen und verhandelt Richtlinien für die gesundheitliche und pflegerische Versorgung.

Im Strategiekreis der Nationalen Dekade gegen Krebs ist der GKV-Spitzenverband vertreten durch seine Vorstandsvorsitzende, Dr. Doris Pfeiffer.

Dr. Doris Pfeiffer, GKV-Spitzenverband

Weitere Informationen zum GKV-Spitzenverband finden Sie unter www.gkv-spitzenverband.de.

Dr. Doris Pfeiffer

„Krebs ist inzwischen glücklicherweise eine behandelbare Krankheit. Ich hoffe, dass künftig noch mehr Menschen als bisher in Zentren behandelt werden, wo sehr viel Wissen von Expertinnen und Experten gebündelt vorliegt. Von dieser gesammelten Expertise sollten so viele Menschen wie möglich profitieren.
Aus meiner Sicht ebenfalls ein zentrales Thema in der Nationalen Dekade gegen Krebs: neue Arzneimittel gegen Krebs. Hier ist die Studienlage noch zu schwach – es braucht bessere Daten, um neue Wirkstoffe zügig bewerten zu können.“