Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO)

DGHO

Die DGHO besteht seit über 80 Jahren und hat heute mehr als 3.400 Mitglieder, die hämatologische und onkologische Erkrankungen erforschen und behandeln. Mit ihrem Engagement in der Aus-, Fort- und Weiterbildung, mit der Erstellung der Onkopedia-Leitlinien, mit der Wissensdatenbank, mit der Durch­führung von Fachtagungen und Fortbildungsseminaren sowie mit ihrem gesund­heitspolitischen Engagement fördert die Fachgesellschaft die hochwertige Versorgung von Patientinnen und Patienten im Fachgebiet. In mehr als 30 themenzentrierten Arbeitskreisen engagieren sich die Mitglieder für die Weiterentwicklung der Hämatologie und der Medizinischen Onkologie.

Im Strategiekreis der Nationalen Dekade gegen Krebs ist die DGHO vertreten durch ihren Geschäftsführenden Vorsitzenden, Professor Michael Hallek.

Professor Michael Hallek, DGHO

Die von der DGHO federführend entwickelten Leitlinien im Rahmen des Onkopedia-Projektes (http://www.onkopedia.com/) haben einen hohen Verbreitungsgrad. Sie definieren den Stand des Wissens und setzen evidenzbasierte Medizin in aktuelle Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie um.

Weitere Informationen zur DGHO finden Sie unter www.dgho.de.

Professor Michael Hallek

„Deutschland hat exzellente Voraussetzungen, um in der Krebsbekämpfung eine international führende Rolle zu spielen: Die Nationale Dekade gegen Krebs soll dazu beitragen, dass dieses Potenzial auch abgerufen wird.“