Strategiekreis Dekade gegen Krebs

Der Strategiekreis

Sie sind selbst Forscherinnen, Ärzte oder Gesundheitspolitiker, sie vertreten Patientinnen und Patienten, die Krankenkassen in Deutschland oder gesellschaftliche Initiativen: die Mitglieder des Strategiekreises der Nationalen Dekade gegen Krebs. 

Der Strategiekreis

Sie sind selbst Forscherinnen, Ärzte oder Gesundheitspolitiker, sie vertreten Patientinnen und Patienten, die Krankenkassen in Deutschland oder gesellschaftliche Initiativen: die Mitglieder des Strategiekreises der Nationalen Dekade gegen Krebs. 

Ein starkes Team

Der Strategiekreis ist der Impulsgeber der Nationalen Dekade gegen Krebs. Er definiert Ziele und Handlungsfelder der Dekade und stößt entsprechende Aktivitäten an. Die Mitglieder vertreten zentrale Partnerorganisationen der Dekade. Beim ersten Strategiekreis-Treffen im November 2018 wurden entscheidende Weichen für die künftige Zusammenarbeit gestellt.

Den Vorsitz hat der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, Ko-Vorsitzender ist Professor Michael Baumann, Wissenschaftlicher Vorstand des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ). Bei ihrer konstituierenden Sitzung haben die Mitglieder außerdem die Gründung dreier Arbeitsgruppen beschlossen: "Große ungelöste Fragen der Krebsforschung", „Prävention“  und "Wissen generieren durch Vernetzung von Forschung und Versorgung".

Zudem wird es ein Projektteam ‚Kommunikation‛ geben, das sich aus den Fachleuten der Öffentlichkeits- und Presseabteilungen der Dekade-Partner zusammensetzt. Denn eine wichtige Funktion des Strategiekreises ist es auch, lautstark auf die Nationale Dekade gegen Krebs aufmerksam zu machen. Alle relevanten gesellschaftlichen Gruppen sind aufgerufen, sich der Initiative anzuschließen. 

Ziele und Meilensteine definieren

Geplant ist eine jährliche Dekaden-Konferenz, bei der die politisch-strategische Gesamtsteuerung der Nationalen Dekade gegen Krebs und deren Ausgestaltung festgelegt wird. Die Mitglieder des Strategiekreises werden dafür Ziele und Meilensteine identifizieren, die gemeinsam erreicht werden, sollen und schlagen die notwendigen Schritte dafür vor. Dabei werden auch die gegründeten ,Arbeitsgruppen' eine wichtige Rolle spielen.

Der Strategiekreis freut sich auf die vor ihm liegende Arbeit und ist überzeugt, gemeinsam viel bewegen zu können!